Angel Dust Cover Deutsche Version
Angel/Dust


Angel Dust war der erste "echte" Manga von Aoi Nanase, die vorher hauptsächlich bzgl Doujinshis aufgefallen ist.

Story: Sieben Emulatoren zerstörten die Heimatwelt. Der Emulator Seraph will sie finden und zur Strecke bringen. Einer dieser Emulatoren, Lucifer, ist auf der Erde. Hier trifft Seraph das Mädchen Yuina. Die beiden werden schnell Freunde. Durch Yuina findet Seraph einen Anker, während die schüchterne Yuina erst durch die Verbindung mit Seraph ihre innere Stärke kennenlernt. Zusammen stellen sie Lucifer, die sich mit Yuinas alter Rivalin Akiho vereinigt hat. Yuina ist daran gewöhnt, Gefahren zu vermeiden und wegzulaufen. Doch Seraph und Akiho sind verloren, wenn Yuina nicht den Mut findet, sich der Gefahr zu stellen.

Zeichnungen: Laut Nachwort sind 99% der Bilder am Computer entstanden, und das sieht man den Manga teilweise leider recht stark an - neben einigen Special Effects wie Verzerreffekte, Transparenz, Feuer usw die man noch verschmerzen kann fällt diese jedoch insbesondere bei den Hintergrundbildern stark auf - sogut wie alle sind nicht Handgezeichnet, sonder digital nachbearbeitete Fotos was im extremen Kontrast zu den doch recht klassichen Characterdesigns steht und einfach nur merkwürdig aussieht ... allerdings kann man wenn man will dieses "Stilmittel" auch positiv sehen (ist halt mal was anderes), mir gefällt es allerdings nicht so gut ... Und ebenso werden die Zeichnungen sehr oft vereinfacht (weglassen des Gesichtes), was dazu führt das sie bei weiten nicht so toll sind wie sie hätten sein können.

Fazit: Alles in allen ein ganz netter Manga der nach einen Band abgeschlossen ist, jedoch nur rudimentär durch eine Geschichte oder prägnante Charaktere besticht, sondern eher von der Optik lebt, die durch ihr etwas eigentwilliges Design und der Verwendeten Stilmittel auch nicht jeden gefallen wird, und so wird der Manga sehr starke Geschmackssache, ohne allerdings über mehr als Durchschnitt zu werden.

Das 'Rote' Blut gibt es nur in der Japanischen Fassung
Vergleich Deutsche / Japanische Ausgabe


Die Druckqualität ist wie von Panini Comics/Planet Manga gewohnt sehr gut, und sowohl die Farbseiten (incl Ausklappposter) als auch der Schutzumschlag sowie das etwas große und ungewöhnliche Originalformat (16,5 x 21) sind erhalten geblieben - leider trübt ein klitzekleiner Mangel (siehe unten) die ansonsten perfekte Umsetzung - davon abgesehen kann man die deutsche Übertragung von einigen schnitzern abgesehen als recht gelungen bezeichnen.

Neben eine Deutschen Version gibt es Angel Dust natürlich auch in einer Japanische Fassung, welche der deutschen imho durch ein kleines Detail überlegen ist - im Japanischen Original hat Aoi Nanase ein recht interesanntes Stilmittel benutzt, auf einigen s/w Seiten ist das Blut das auf die 'Kamera' fällt tatsächlich "blutrot" abgedruckt, während es in der deutsche Fassung nur "schwarz" ist - ebenso eignet sie sich für Japanisch Anfänger recht gut da eine sehr gute (engl) Fanübersetzung existiert die neben der übersetzung auch den Japanischen Originaltext enthält.



Bestellinfos Deutsche Version

Name: Angel Dust
Autor: Aoi Nanase
Verlag: Panini Comics / Planet Manga
ISBN: 3-89921-210-X
Preis: 9.65 Euro
Bestellinfos Japanische Version

Name: Angel Dust
Autor: Aoi Nanase
Verlag: Kadokawa Shoten / Newtype 100% Comics
ISBN: 4-04-853362-2
Preis: 840 Yen

Links:

http://atlas.spaceports.com/~skaven/index.html
Auf dieser Seite findet ihr neben vielen Infos über Aoi Nanases Werke auch die oben angesprochene Fanübersetzung alle 9 Kapitel in engl und Japanisch. Links für die Viewer Programme sind natürlich auch enthalten.


http://www.aoinanase.gr.jp/
Aoi Nanases offizielle Homepage


SK




Copyright Informationen:

Angel Dust : Aoi Nanase, Kadokawa Shoten


Zurück zur Hauptseite

Letzte Überarbeitung: 18 Januar 2003